Am 21. März 2014 fand in der Grundschule Antonínská die Auswertung der eingesandten Arbeiten der Brünner Kinder zum Malwettbewerb „Kinder malen Freunde“.

 

Der Wettbewerb wurde vom Deutschen Kulturverband Region Brünn/Begegnungszentrum anlässlich des 25jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Stuttgart-Brünn ausgeschrieben. Als Kooperationspartner fungiert in Brünn der Förderverein für Schulpartnerschaften Stuttgart-Brünn, in Stuttgart das Staatliche Kulturamt Stuttgart.

 

Beide Städte unterstützen das Projekt in erheblichem Maße.

 

Die Projekt-Idee sah vor, dass aufgrund  des vorgegebenen Mottos eines sich einsam fühlenden Drachen- und Pferdekindes, Kinder darstellen sollen, wie sie sich eine freundschaftliche Annäherung vorstellen. Die Tierfiguren stellen die bekannten Wahrzeichen der Städte Stuttgart und Brünn dar. Die Kinder sollen damit in Grundzügen an die Basisgedanken von Städtepartnerschaft und Freundschaft herangeführt werden. 

 

Eine kleine Einführung mittels einer zeichnerisch weiterzuführenden Erzählung für die Kinder wurde ebenfalls vorgegeben.   Beteiligen durften sich Kinder aus Kindergärten und Grundschulen.

 

In Brünn haben sich insgesamt 38 Grundschulen mit über 200 Zeichnungen beteiligt. Die Phantasie der Kinder war riesengroß und das kreative Geschick ebenfalls.  Auf die Frage, wie sich die beiden Tierkinder anfreunden könnten und was sie miteinander unternehmen könnten, gab es zeichnerisch unzählige Ideen, die bunt gemalt und ausgeschmückt eingereicht wurden.

 

Durch eine unabhängige Jury bestehend aus zwei Brünner Kunstlehrerinnen und organisatorisch unterstützt durch das Schülerteam der Grundschule Antonínská wurden insgesamt 63 Zeichnungen ausgewählt, die zwischen dem 1. und 26. April in der Stadtbibliothek Brünn (Mahenova knihovna, Brno Kobližná 4)  besichtigt werden können.

 

Die Kinder werden – wie versprochen – zu einem späteren Zeitpunkt zum Herrn Bürgermeister eingeladen und erhalten ein kleines Geschenk.  

 

Die Auswertung der Zeichnungen der Stuttgarter Kinder wird im Mai/Juni stattfinden. Die Zeichnungen dort  werden im Staatlichen Schulamt in der zweiten Juni-Hälfte  zu besichtigen sein.

 

Beide Terminierungen erfolgten aufgrund der Besuche der offiziellen Jubiläums-Delegationen aus Brünn und Stuttgart .

 

Der Vorstand und Mitglieder des Deutschen Kulturverbandes Region Brünn

 

 

WIR GRATULIEREN !

 

Wir gratulieren sehr herzlich dem Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Tschechien,

S.E. Dr. Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven zu seiner Berufung zum Beigeordneten Generalsekretär der NATO DAs Foto zeigt seinen Besuch im Brünner 

Begegnungszentrum im März 2015

 

Das Autorenteam unserer Ausstellung „Lilly Reich“ Zdeněk Halla,  Ing. arch. Jana Šinkyříková, Klára Múčková,  PhDr. Zdeněk Mareček mit Frau Prof, Dr. Magdalena Droste (zweite von links).

April 2016 Villa Tugendhat Brünn  Wir gratulieren ! 

Primator Vokřál erhält im Bayrischen Landtag München den Wenzel-Jaksch-Preis 2016

Wir gratulieren !

Mehr bei klick aufs Bild !

Lust auf Leipzig, Brünns Partnerstadt ? Bitte aufs Bild klicken !

ACHTUNG:

BRÜNNER AMTSBLATT METROPOLITAN BERICHTET ÜBER UNS!  

bitte aufs Bild klicken für bessere Lesbarkeit !Originalberichte !

 NÄCHSTER GOTTESDIENST

IN DEUTSCHER SPRACHE

am 13. Dezember 2017 

17.00 Uhr  KIRCHE D.HL.FAMILIE

BRÜNN GROHOVA 16  

  

ALLE GOTTESDIENSTE 

2017 BEI KLICK AUFS

UNTERE

EINLADUNGSBILD !

Unser Kindermalwettbewerb 2014 Kinder malen Freunde

Alle prämiierten Zeichnungen beim klick aufs Bild in einer Bilderstrecke der "Landeszeitung"! !
Alle prämiierten Zeichnungen beim klick aufs Bild in einer Bilderstrecke der "Landeszeitung"! !

 ACHTUNG: STUTTGARTER ZEITUNG BERICHTET ÜBER DEN BESUCH VON OB FRITZ KUHN IM BGZ BRÜNN

ganzer Artikel bei klick aufs Bild

 

Einen freundlichen Brief mit den besten Wünschen des Oberbürgermeisters der Stadt Schwäbisch Gmünd, Herrn Richard Arnold (Bild), zu unserer Veranstaltung am 19. Oktober sehen Sie in unserem Gästebuch – bitte klick aufs Bild  - ! !

Und einen freundlichen Eintrag in unser Gästebuch vom Mai 2017 lesen Sie auf unserer Webseite unter "2017"