Musik für den Deutschunterricht

Hana Hrochová und Petr Koutný im Begegnungszentrum Brünn

 

Schon mehrfach hat die Musikgruppe des Deutschunterrichts des Bischöflichen Gymnasiums in Brünn im Begegnungszentrum eine Kostprobe ihres Könnens gegeben. Vor einiger Zeit mit einem kleinen Konzert der Gymnasiasten nach Melodien der deutschen Pop-Gruppen „Tokyo Hotel“ und „Die Prinzen“; im Frühjahr dieses Jahres mit einem eigens entworfenem Mini-Musical „Romeo und Julia“ nach Melodien der Pop-Gruppen Rammstein und Mutabor.

 

Um nun ein wenig mehr über die moderne Musik in Deutschland zu erfahren, haben wir die Projektleiterin und Deutschlehrerin des Gymnasiums, Frau Hana Hrochová und ihren Kollegen, Herrn Petr Koutný eingeladen, uns einige für alle verständliche theoretische Grundlagen dazu zu vermitteln.

 

Beindruckend stellten die beiden nicht nur die bekannten Popgruppen vor, sondern erläuterten auch anhand von Beispielen, wie Musik bei Jugendlichen dem Unterricht in deutscher Sprache förderlich sein kann. Auch den Balaceakt zwischen den mehr „harten“ Songs einzelner Gruppen, die zwar bei Jugendlichen überaus beliebt sind, deren Texte aber in Deutschland durchaus nicht als unproblematisch gelten, schilderte Hana Hrochová sehr anschaulich. Dem gegenüber stehe z.B eine Pop-Gruppe wie die Wise-Guys, die sich sehr sozial engagieren und einen Teil der Erlöse ihrer Konzerte zu gemeinnützigen Zwecken spenden.  

 

Am Ende der Veranstaltung wussten wir nicht wofür wir uns zuerst bedanken sollen. Für die gelungene Präsentation, die vielen neuen Erkenntnisse aus der modernen Musikwelt, oder aber für das gelungene Konzert.. Die beiden haben ihre Vorlesung immer wieder durch interessante und eingängige Gesangproben nach Melodien der jeweiligen Gruppe ergänzt.

 

Zum Schluß hatte Frau Hrochová eine kleine Überraschung parat.Sie sang, wie sie selbst sagte, ein Lied der Wise Guys welches sie selbst sehr stark betrifft. Und wir waren gleich nach den ersten Tönen verblüfft darüber, daß es auch bei heutigem Pop eine hübsche Ode auf „Die Deutschlehrerin“ gibt. Herzlichen Dank an die beiden für ihren Besuch im Begegnungszentrum Brünn. Wir waren alle begeistert !

 

Einige Kostproben der Darbietungen, ja des kleinen Konzertes finden Sie oben, beginnend mit „der Deutschlehrerin“ 

 

WIR GRATULIEREN !

 

Wir gratulieren sehr herzlich dem Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Tschechien,

S.E. Dr. Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven zu seiner Berufung zum Beigeordneten Generalsekretär der NATO DAs Foto zeigt seinen Besuch im Brünner 

Begegnungszentrum im März 2015

 

Das Autorenteam unserer Ausstellung „Lilly Reich“ Zdeněk Halla,  Ing. arch. Jana Šinkyříková, Klára Múčková,  PhDr. Zdeněk Mareček mit Frau Prof, Dr. Magdalena Droste (zweite von links).

April 2016 Villa Tugendhat Brünn  Wir gratulieren ! 

Primator Vokřál erhält im Bayrischen Landtag München den Wenzel-Jaksch-Preis 2016

Wir gratulieren !

Mehr bei klick aufs Bild !

Lust auf Leipzig, Brünns Partnerstadt ? Bitte aufs Bild klicken !

ACHTUNG:

BRÜNNER AMTSBLATT METROPOLITAN BERICHTET ÜBER UNS!  

bitte aufs Bild klicken für bessere Lesbarkeit !Originalberichte !

 NÄCHSTER GOTTESDIENST

IN DEUTSCHER SPRACHE

am 14. Juni 2017 

17.00 Uhr  KIRCHE D.HL.FAMILIE

BRÜNN GROHOVA 16  

  

ALLE GOTTESDIENSTE 

2017 BEI KLICK AUFS

UNTERE

EINLADUNGSBILD !

Unser Kindermalwettbewerb 2014 Kinder malen Freunde

Alle prämiierten Zeichnungen beim klick aufs Bild in einer Bilderstrecke der "Landeszeitung"! !
Alle prämiierten Zeichnungen beim klick aufs Bild in einer Bilderstrecke der "Landeszeitung"! !

 ACHTUNG: STUTTGARTER ZEITUNG BERICHTET ÜBER DEN BESUCH VON OB FRITZ KUHN IM BGZ BRÜNN

ganzer Artikel bei klick aufs Bild

 

Einen freundlichen Brief mit den besten Wünschen des Oberbürgermeisters der Stadt Schwäbisch Gmünd, Herrn Richard Arnold (Bild), zu unserer Veranstaltung am 19. Oktober sehen Sie in unserem Gästebuch – bitte klick aufs Bild  - ! !