Alois und Robert Musil im Literaturarchiv Raigern bei Brünn

 

 

Im Rahmen der Programmvorbereitung für Herbst 2011 in unserem Brünner Begegnungszentrum lud Herr PhDr. Vojen Drlík, Direktor des Mährischen Literaturarchivs in Raigern (Památník písemnictví Rajhrad u Brna) zu einer der Programmbesprechungen nach Raigern ein.

 

Neben der Besprechung konnten wir dort die Ausstellung über die Cousins Alois und Robert Musil besichtigen. Beide Familienzweige stammen aus dem mährischen Rychtářov, (Richtersdorf) heute ein Stadtteil von Wischau. Während Alois Musil dort geboren wurde, ist der Vater von Robert Musil nach Klagenfurt versetzt worden, so daß Robert Musil in Klagenfurt geboren wurde.

 

Viel Wissenswertes weiß Dr. Vojen Drlík über die beiden berühmten Persönlichkeiten zu erzählen. So zeugen Briefe des in Olmütz studierenden Gymnasiasten Alois von bitterer Armut der Familie. Die Familie von Robert Musil besaß in ihrer Brünner Wohnung ein Bild, welches Robert Musil vergeblich versuchte, vor seiner Abreise aus Brünn zu verkaufen. Es gelang ihm nicht. Das Bild wurde allerdings auch im Nachlass der Familie nicht mehr gefunden. Erst nach vielen Jahren und einer abenteuerlichen Suche und minuziöser Analyse entsprechender Textstellen und Dokumente gelang es Dr. Drlík, das Bild ausfindig zu machen und der Ausstellung zuzufügen.

 

Wir danken Herrn Dr. Drlík sehr herzlich für die Einladung nach Raigern !

 

Die Ausstellung dauert noch bis Ende August und sie ist außerordentlich sehenswert – wie auch der gesamte Klosterkomplex. Sollten Sie also Ihre Reisewege nach Südmähren führen, versäumen Sie nicht, das Kloster Raigern zu besuchen und das dortige Literaturarchiv. Dr. Drlík freut sich über Ihren Besuch und Ihr Interesse am mährischen Beitrag zur Weltgeschichte !

 

Der Vorstand des Deutschen Kulturverbands Region Brünn

 

WIR GRATULIEREN !

 

Wir gratulieren sehr herzlich dem Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Tschechien,

S.E. Dr. Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven zu seiner Berufung zum Beigeordneten Generalsekretär der NATO DAs Foto zeigt seinen Besuch im Brünner 

Begegnungszentrum im März 2015

 

Das Autorenteam unserer Ausstellung „Lilly Reich“ Zdeněk Halla,  Ing. arch. Jana Šinkyříková, Klára Múčková,  PhDr. Zdeněk Mareček mit Frau Prof, Dr. Magdalena Droste (zweite von links).

April 2016 Villa Tugendhat Brünn  Wir gratulieren ! 

Primator Vokřál erhält im Bayrischen Landtag München den Wenzel-Jaksch-Preis 2016

Wir gratulieren !

Mehr bei klick aufs Bild !

Lust auf Leipzig, Brünns Partnerstadt ? Bitte aufs Bild klicken !

ACHTUNG:

BRÜNNER AMTSBLATT METROPOLITAN BERICHTET ÜBER UNS!  

bitte aufs Bild klicken für bessere Lesbarkeit !Originalberichte !

 NÄCHSTER GOTTESDIENST

IN DEUTSCHER SPRACHE

am 11. Oktober  2017 

17.00 Uhr  KIRCHE D.HL.FAMILIE

BRÜNN GROHOVA 16  

  

ALLE GOTTESDIENSTE 

2017 BEI KLICK AUFS

UNTERE

EINLADUNGSBILD !

Unser Kindermalwettbewerb 2014 Kinder malen Freunde

Alle prämiierten Zeichnungen beim klick aufs Bild in einer Bilderstrecke der "Landeszeitung"! !
Alle prämiierten Zeichnungen beim klick aufs Bild in einer Bilderstrecke der "Landeszeitung"! !

 ACHTUNG: STUTTGARTER ZEITUNG BERICHTET ÜBER DEN BESUCH VON OB FRITZ KUHN IM BGZ BRÜNN

ganzer Artikel bei klick aufs Bild

 

Einen freundlichen Brief mit den besten Wünschen des Oberbürgermeisters der Stadt Schwäbisch Gmünd, Herrn Richard Arnold (Bild), zu unserer Veranstaltung am 19. Oktober sehen Sie in unserem Gästebuch – bitte klick aufs Bild  - ! !

Und einen freundlichen Eintrag in unser Gästebuch vom Mai 2017 lesen Sie auf unserer Webseite unter "2017"